Frauenhaus

Weyerfrauen“ brauen am Weltfrauentag

Pünktlich zum Weltfrauentag am 8. März haben die Weyermann® Mitarbeiterinnen wieder ein eigenes Bier für einen guten Zweck gebraut.

Den Erlös aus der diesjährigen Kreation wird der Weltmarktführer für Spezialmalze ebenfalls an das Bamberger Frauenhaus spenden.

Das „Rosemarie’s Roggen“, unsere beliebte Bierkreation aus dem Jahr 2017, war im Weyermann® Craft Beer Fan Shop der absolute Erfolg und brachte einen stolzen Erlös von  2.500 € für das Frauenhaus in Bamberg ein.

Wir freuen uns sehr, dass die Sparkasse Bamberg eingehende Erlöse auf dem Spendenkonto verdoppeln wird und somit insgesamt 5.000 € den Projekten des Bamberger Frauenhauses zugutekommen werden.

Denise Jones, erfahrene US Brauerin, seit über 20 Jahren, und Weyermann® Destillateurin, weihte auch dieses Jahr die Mitarbeiterinnen, die zum Teil Wurzeln in anderen Ländern (z.B. Kasachstan, Japan, Türkei und Russland) haben, in die Geheimnisse des Brauens ein und stellte die einzelnen Phasen des Brauprozesses vor.

Wie öffnet man einen Weyermann® Malzsack? Warum wird das Malz geschrotet? Warum braucht das Bier Hopfen und Hefe? All diese Fragen beantwortete die US-Amerikanerin Denise Jones kompetent und unterhaltsam.

Heuer wurde ein dunkles „Lagerbier“ mit Zusatz von Orangen und Schokolade eingebraut. Interessiert lauschten die „Weyerfrauen“, die aus allen Abteilungen zum Frauen-Brauen zusammengekommen waren, ihren Worten und erfuhren dabei alles rund ums Schroten, Einmaischen, Abläutern und Ausschlagen.

Bei ihrer kreativen Rezeptidee wählte Denise Jones eine Auswahl an Weyermann® Caramel- und Röstmalzen, Weyermann® Weizenmalz, Weyermann® Pilsner Malz,  Weyermann® Special W® sowie eine erlesene Hopfenauswahl und exquisite Fermentis® Trockenhefen.

Bio-Orangen aus Italien und flüssige Schokolade aus den USA runden das besondere Geschmackserlebnis ab.

Denise Jones zeigte, dass sie mit ihrer langjährigen Erfahrung genau die richtige Ansprechpartnerin ist.

Als Gründungsmitglied der Pink Boots Society, dem amerikanischen Brauerinnennetzwerk, welches jedes Jahr zum Weltfrauentag einen internationalen Brautag der Frauen veranstaltet, ist es für sie eine Herzensangelegenheit, an diesem Tag zusammen mit den Frauen ein ganz besonders Bier zu brauen und etwas Gutes zu bewirken.

Begeistert legten die Teilnehmerinnen sowie die beiden Vertreterinnen des Frauenhauses Bamberg, Frau Ursula Weidig, Leiterin und Frau Brigitte Randow, Geschäftsführerin, selbst Hand an, um ihren Beitrag zum originellen Rezept zu leisten: Sie gaben den Malzschrot in den Maischbottich, wogen den Hopfen ab und schälten die Orangen.

Die aromatischen Orangenschalen wurden der Maische dann im Laufe des Brauvorgangs zugeführt.

Dankbar für die Möglichkeit dieses Brautages und für die Stellung der Frauen im                                21. Jahrhundert, freuen sich alle Beteiligten nun schon auf die erste Trinkprobe.

Bei der endgültigen Namenswahl des Biermischgetränkes, welches traditionell die Nr. 83 (Datum: 8.3. = Weltfrauentag) tragen wird, durften die „Weyerfrauen“ ihrer Kreativität freien Lauf lassen und ihre Ideen einbringen – seid gespannt, welcher Name ab Mitte Mai in den Regalen des Weyermann® Craft Beer Fan Shop stehen wird!


http://pinkbootssociety.org/big-boots-brew/

nach oben