frauenhaus bild

Notruf

Sexuelle Gewalt beginnt nicht erst bei der "klassischen" Vergewaltigung oder sexuellem Missbrauch im strafrechtlichen Sinn, sonderen bereits bei der Belästigung am Arbeitsplatz, obszönen Telefonanrufen usw. 

 

Unterstützung und Hilfe bieten wir

Alles was eine Frau oder ein Kind als sexuellen Übergriff erlebt und empfindet, ist als sexuelle Gewalt zu verstehen.

Sexuelle Gewalt

  • gehört leider immer noch zu dem, was Frauen täglich erleben
  • hat viele, manchmal auch verdeckte Erscheinungsformen; Vergewaltigung ist die extremste

Die Folgen sind u.a.

  • Ein Verlust des Selbstwertgefühls, Schlafstörungen wie z.B. Alpträume, Essstörungen und erhebliche Beziehungsstörungen
  • Häufig kommt es auch zu Alkohol-, Drogen- oder Tablettenabhängigkeit

Frauen und Kinder sind gefährdet

  • in jedem Alter
  • jeder Nationalität
  • in allen sozialen Schichten
  • völlig unabhängig von ihrem Aussehen

Missbrauch geschieht überall

Sexuelle Nötigung, Vergewaltigung und sexueller Mißbrauch geschieht

  • auf der Straße und im Auto 
  • auf dem Land und in der Stadt
  • zu Hause und am Arbeitsplatz
  • bei Verwandten, Freunden und Fremden

 Sie können

  • mit uns reden - auch anonym - ohne sich rechtfertigen zu müssen; wir unterliegen der Schweigepflicht.
  • zu Einzel- und Gruppengesprächen zu uns kommen.
  • mit uns überlegen, ob Sie eine Anzeige erstatten wollen. Wir lassen Sie auch dann nicht allein, wenn es zu einem Gerichtsverfahren kommt.

Wir können

  • Sie begleiten - auf Wunsch zur Polizei, zur Ärztin/zum Arzt, zum Gericht.
  • Sie unterstützen bei der Suche nach einer Anwältin/einem Anwalt oder einer Therapeutin/einem Therapeuten.

Unsere Gruppenangebote

Wir bieten angeleitete Betroffenengruppen an. Zu diesen Gruppen sind Vorgespräche und verbindliche Anmeldungen unbedingt nötig. Weiteres finden Sie unter "Aktuelles".

Öffentlichkeitsarbeit

Auf Anfrage halten wir Informationsveranstaltungen zu den verschiedensten Aspekten des Themas sexuelle Gewalt und über die Arbeit des Notrufs.

 

Link zu diesem Thema

www.wege-aus-der-gewalt.de

„Wege aus der Gewalt“ ist für Frauen und Mädchen mit verschiedenen Behinderungen gemacht. Die Internetseite ist barrierefrei und hat viele Informationen in Einfacher Sprache und Gebärdensprache.